Ein lachendes und ein weinendes Auge – Der Abschied

Es ist kaum zu glauben, dass sich die 6 Monate Praktikum bei Fransik schon zu Ende neigen! Ich habe viel gelernt und hatte viel Spaß. Bevor ich aber nach Hamburg zurückkehre ist noch einiges zu tun. Wir designen und nähen fleißig bis zum bitteren Ende 😉

fuchsia-lustre-pink-dessous
Fuchsia Lustre: Mein vorletztes Projekt bei Fransik Dessous
Bustier und Bandeau BH schulterfrei und trägerlos
Türkistraum – Set mit abnehmbarem Träger und Raffung

Als nächstes auf meiner Reise erwarten mich ein paar Tage Urlaub bei meiner Familie und dann geht es auch schon weiter mit dem Studium. Und von da aus ist es auch nicht mehr lang bis diese Reise zu Ende geht. Denn im Frühjahr 2018 werde ich dann schon meinen Abschluss in der Tasche haben.

Die nächsten zwei Semester dienen dazu, mich auf meinen Bachelor vorzubereiten. Die Bachelorarbeit bei uns besteht für jeden Absolventen aus mindestens 7 Outfits mit jeweils 2 Teilen, die am Ende in einer imposanten Modenschau präsentiert werden. Dazu kommt noch die Bachelorarbeit in Form eines Booklets. Dort befinden sich Bilder der Outfits und man muss sein Thema, auf dem die Kollektion aufgebaut ist, erläutern. Ich werde auf jeden Fall eine Lingerie- und Nachtwäschekollektion designen. Das Thema der Kollektion muss ich mir langsam überlegen, aber ich hoffe immer noch auf so etwas wie einen Geistesblitz! Es wird wirklich viel Arbeit werden, aber ich habe unglaublich viel Lust endlich anzufangen und meine Vorstellungen umzusetzen. Wo es mich nach meinem Abschluss hin verschlägt? Da bin ich genau so ratlos wie ihr…aber wer weiß, vielleicht gehe ich ja sogar ins Ausland.

Auf jeden Fall werde ich erstmal mit einem lachenden und weinenden Auge wieder nach Hamburg zurückkehren. Natürlich freue ich mich, wenn ich wieder in meine Heimat fahre und meine Freunde wieder sehe, aber andererseits lasse ich hier auch neu gewonnene Freunde und tolle Erfahrungen in Landshut zurück.

rote Lingerie Passion der Tulpen
Mein Abschiedsgeschenk von Fransik Dessous für mich auf den Leib geschneidert 🙂

Auf Wiedersehen! Eure Belinda

 

Brautshooting Bridal Lingerie als neue Produktlinie

Ich bin 31 Jahre und noch nicht verheiratet. Ich bin freiheitsliebend aber gegen die Ehe habe ich auch nichts einzuwenden. Manchmal schaue mir die Ringe an fremden Fingern an und vergleiche sie mit meinen nackten Händen, ich trage bewusst keine Ringe weil sie mich beim handarbeiten stören. Aber was ich dann und wann trage – und das weiß so keiner – dass ist sinnliche weiße Wäsche. Ein bißchen Nostalgie und Genuss empfinde ich dabei.

Ich bin Romantikerin und so begann ich kraft meines mir verliehenen Amtes Brautdessous zu nähen. Gewisse Anfragen haben mich dazu verleitet eine eigene Kollektion dafür aufzubauen – DIE aber nicht bedeutet in Stein gemeiselt zu sein. Jede Braut soll sich so anziehen und schmücken, ohne sich zu verbiegen. Meine Brautlingerie befindet sich gerade in Vorbereitung, 2 Fotoshootings hatte ich bereits – und 3 weitere folgen noch bis in den Mai. Dann möchte ich euch meine Mäntelchen, Kopfschmuck, Strumpfbänder, Strapse, Bodys und Schleier vorführen. Solltest du in anderen Umständen sein, machen wir dir ein besonders hübsches Darunter… Aber jetzt schon mal als kleinen Vorgeschmack, zeige ich euch hier exklusiv die ersten Bilder:

 

 

Handgefertigte Brautdessous
Boudoir Perlenbody Fransik Dessous
Brautdessous
Brautdessous
Adriana-Boudoir-15
am großen Tag
Nathalie-Boudoir-37
Gold und Brautschleier
Zweitbestes Nathalie-Boudoir-34
Schimmerndes Falb
Nathalie-Boudoir-16
Gold und Tüll

 

 

© 2017 Ein MarketPress.com Theme