Do it yourself mit Spitze als Dekoration

Weihnachten steht vor der Tür! Und was gibt es schöner als selbstgemachte Geschenke? Wir haben euch heute ein paar Ideen für DIY-Projekte heraus gesucht, die man ganz einfach nachmachen kann. Es dreht sich dabei alles um Spitze. Die handgeklöppelte Spitze von Oma muss nicht mehr zu Hause in einer Kiste versauern sondern wird zu hübschen Dekoobjekten umfunktioniert. Viel Spaß beim basteln!

 

Schneeflockenschale und -christbaumkugel
Alles, was ihr braucht:

  • handgeklöppelte Spitze (findet man auch oft für wenig Geld auf Flohmärkten)
  • Luftballons
  • Klebestreifen
  • Bastelkleber+etwas Wasser oder Kleister für einen stabileren Halt
  • Großer Pinsel
  • Schere
  • hübsche Satinbänder
  • Teelichter (am besten elektrische)
Omas alte Häkelspitze oder Tischdeckchen - ungebügelt
Omas alte Häkelspitze oder Tischdeckchen – ungebügelt

1.Luftballons zu gewünschter Größe aufblasen. Am besten habt ihr welche, die ganz klein bleiben für die Kugeln und ein paar größere für die Schalen. Befestigt Sie mit einem Klebestreifen falsch herum an einer Tasse.

2. Jetzt rührt ihr den Bastelkleber oder den Kleister an. Wenn es schnell gehen soll und ihr trotzdem ein stabiles Objekt bekommen wollt, könnt ihr auch den Bastelkleber mit Wasser und Mehl mischen, sodass eine streichbare dickflüssige Masse entsteht.

3. Für die Schalen nehmt ihr die großen Ballons. Dort legt ihr oben auf den Ballon eine kreisrunde Spitze. Für die Christbaumkugeln legt ihr erst nur auf eine Seite des kleinen Ballons Spitze.

4. Fangt jetzt an die Spitze gleichmäßig einzupinseln. Achtet darauf, dass keine Falten oder ähnliches entsteht. Fangt oben an und arbeitet euch langsam nach unten vor.

Gebügeltes Deckchen auf Ballon alternativ geht auch eine Schale in der Wunschform.
Gebügeltes Deckchen auf Ballon alternativ geht auch eine Schale in der Wunschform.

5. Jetzt ist die andere Seite der Christbaumkugel dran. Wichtig hierbei ist, dass sich beide Seiten überlappen.

dessous-lingerie-spitze-basteln

 

6. Das wars fast schon! Jetzt müsst ihr das ganze noch über Nacht trocknen lassen. Wenn das ganze am nächsten Tag noch nicht steif ist, einfach nochmal drüber pinseln. Ihr könnte das ganze natürlich auch anmalen oder mit Glitzer und ähnlichem verzieren.

Eingepinselte Ballons

 

7. Nun wird es Zeit die Luftballons zu entfernen. Lasst den Ballon nicht platzen, da die Schale und die Kugel in sich zusammen fallen könnten! Löst die Schale ganz behutsam vom Luftballon indem ihr ihn leicht zusammen drückt. Bei der Christbaumkugel schneidet ihr mit der Schere ein kleines Loch in den Ballon. Achtet darauf, dass die Spitze sich löst.

 

 

schale-handgemacht-basteln-spitzeIn die Schale könnt ihr jetzt ein Teelicht stellen. Die

 

Und Christbaumkugeln brauchen natürlich noch ein Band zum aufhängen. Fertig!

Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum....
Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum….

 

Alles, was ihr braucht:

  • handgeklöppelte Spitze
  • Einweckgläser (gut gereinigt)
  • Sprühkleber bei Bedarf
  • Satinbänder, Schleifen, Spitzenbänder etc.
  • Teelichter oder kleine Lichterkette

 

  1. Ihr könnt selbst entscheiden ob ihr die Spitze an das Glas kleben wollt, oder wie wir, die Spitze einfach um das Glas wickeln wollt. Benutzt entweder den Sprühkleber oder Bänder zum fixieren der Spitze.
  2. Dekoriert das Glas oben mit einem Band deiner Wahl und macht ein hübsches Schleifchen.
  3. Stellt nun ein kleines Teelicht hinein oder benutzt das Glas für Lichterketten

 

wenns dunkel wird wirft es tolle Muster an die Wand.wenns dunkel wird wirft es tolle Muster an die Wand.

 

Die Gläser zaubern ein wunderschön romantisches Licht. Wenn der Kerzenschein durch die Spitze scheint entsteht drum herum ein hübsches Muster. Perfekt für kalte Wintertage! Macht es euch gemütlich. Wir hoffen, unser Tutorial hat euch Spaß gemacht und die Geschenksuche für dieses Jahr ein bisschen leichter gemacht.

 

P.S.: Die DIY Ideen eignen sich auch hervorragend für Hochzeitsdekorationen und -geschenke!

Zu den Bavarianmakers vom BR Puls

Neulich rief mich Vanessa vom BR an und fragte mich über allerhand Dinge zu meiner Unterwäsche aus. Sie wollte wissen, wieso weshalb warum und wie ich Dessous mache. Ich erklärte ihr alles, obwohl die Grundidee ja schon 3 oder 4 Jahre zurückliegt.

Zu dieser Anfangszeit hatte ich aber noch grottenschlechte Fotos mit Gelbstich und unterirdische Preise, so dass man meine Dessousnäherei eher als Liebhaberei oder Hobby durchgehen lassen konnte.

Dennoch ich blieb standhaft und hab das kleine Geschäft bis heute erhalten können, und es sogar ein bißchen erwachsen lassen werden. Mit Shop und Blog und wundervollen Shootings ohne Krispel und Gelbstich.

Ich bin dankbar dass mir Personen wie mein Freund der alles rund um den Shop einpflegt und SEO praktikabel umsetzt, und Vanessa die vom Bayerischen Rundfunk anruft um meine Marke voranzutreiben, helfen. Allein und ohne Käufer und Sichtbarkeit ist Fransik nämlich wertlos.

Vanessas Projekt mit ein paar Kollegen vom Bayerischen Rundfunk erstreckte sich auf die Seite www.bavarianmakers.de . Es geht um Kunsthandwerker in Bayern. Und da sind von Bambusfahrrädern über Turngerätemöbel, Essen und Getränke, und Mode und Accessoires alles vertreten. Und es ist quasi direkt um die Ecke. Weil so ein Möbel ist sperriger in eine Versandtasche zu stecken als ein Slip. Auf jeden Fall wollte ich euch die Seite, und meinen Steckbrief http://bavarianmakers.de/blog/steckbrief/fransik/  nicht vorenthalten, ich halt das nämlich für ein ziemlich tolles Projekt:

bavarianmakers-br-bayerischerrundfunk-fransik-dessous
Die Bavarian Makers vom Bayerischen Rundfunk

 

 

© 2017 Ein MarketPress.com Theme