Urlaubsbräune

Braune Haut – ob vom Urlaub oder von der heimischen Sonne – möchte man bis in den Winter tragen. Es gibt ein paar Möglichkeiten um deine Sommerandenken lange zu behalten.

Erdbeere Foto: Jörg Billwitz Model: Janine Seiberth
Erdbeere
Foto: Jörg Billwitz
Model: Janine Seiberth

Wer jetzt im August noch in den Urlaub fliegt, sollte sich nicht gleich am ersten Tag in die Sonne knallen. Langes, nachhaltiges Bräunen im Schatten dringt in die tieferen Hautschichten und hält somit länger. Denn auch im Schatten ist man 50 Prozent der UV Strahlung ausgesetzt. Deshalb braucht die noch ungebräunte Haut auch unter Bäumen und Blättern ausreichend UV Schutz.

Gold lässt die noch blasse Haut bräuner erscheinen. Slip in Brokatgold. Foto: Stephanie Franzesko Model: Zenzi Mirabella Schmuck: Zimelien
Gold lässt die noch blasse Haut bräuner erscheinen. Slip in Brokatgold.
Foto: Stephanie Franzesko
Model: Zenzi Mirabella
Schmuck: Zimelien

Die Haut erneuert sich alle paar Wochen. Dunkle aber oberflächliche Bräune verblasst schneller als tiefe nachhaltige.

Das Schuppen und Erneuern der Haut ist leider unumgänglich, man kann es jedoch hinauszögern. Peelings wenn dann vor dem Sonnenbad benutzen, während dem Sonnenbaden eine gute Bio Sonnenpflege auftragen.

Alles was die Haut stresst sprich heiße Duschen, das Benützen von Handtüchern und grober Kleidung rauht die Haut auf, sie schuppt schneller. Daher sind Cremes, lauwarme Duschen, sanfte Kleidung und Satinbettwäsche die hautfreundlicheren Begleiter. Und dabei geht es nicht nur ums Erhalten der Bräune sondern generell um deine Hautfürsorge.

Wer sich im Shirt der prallen Sonne aussetzt, der sollte beachten dass auch Viskose und Baumwolle einiges an UV Licht durchlassen. Künstliche Fasern schützen mehr.  Trotz Kopfbedeckung, Schatten oder UV-durchlässigem Shirt empfehle ich dir eine Sonnenpflege mit LIchtschutzfaktor.

Das große Blaue mit großem Schlapphut
Das große Blaue

Sollte man es mit dem Sonnenbaden doch übertrieben haben, so stellt sich das meist erst am Abend heraus. Die Haut glüht und jede Berührung ist unangenehm. Dann helfen Aloe Vera, Joghurt, eine kühle Dusche oder schwarzer Tee der abgekühlt aufgetragen wird. In allen Fällen sollte man viel Trinken da man Feuchtigkeit verloren hat und der Körper nun Flüssigkeit benötigt um zu heilen.

Limonade. Mit dem Kopf im Schatten während der Rest Licht tankt. Foto: Markus Mayer Model: Solveigh Ludwig
Limonade. Mit dem Kopf im Schatten während der Rest Licht tankt.
Foto: Markus Mayer
Model: Solveigh Ludwig

In Bayern haben die Sommerferien erst begonnen. Der Sommer selbst hat seine Halbzeit aber bereits am 21. Juni gehabt. Das heißt die Intensität der Sonne nimmt bereits seit Wochen kontinuierlich ab und wir befinden uns schon im Spätsommer. Jedes Jahr stimmt mich dieser flachere Lichteinfall wehmütig. Auch in meinem Garten, da liegen schon die gelb und rotgefärbten Kirschblätter auf der Wiese. Ich hab zwar noch ein bißchen Bräune auf der Haut, aber so knackig braun bin ich dieses Jahr mit viel Regen und ohne Urlaub nicht geworden. Deshalb werde ich meine fast noch volle Après-Lotion aufbrauchen. Der Geruch erinnert mich auch an Sommer und Sonne. Was erinnert dich an Sommer?

 

 

 

 

Bademode für jede Figur!

Jede ist anders und jede Frau wünscht sich auch anders auszusehen. Ganz im Gegenteil zu den Dessous ist Bademode etwas was gesehen wird und in Stoffdicke und Farbe große Unterschiede zeigt.

Wenn der Sommer ansteht oder der nächste Urlaub kommt verdopple ich meine Vorfreude indem ich mir einen neuen Bikini oder Badeanzug nähe.

Grundsätzlich empfehle ich gemusterte Stoffe wenn man etwas hervorheben will und gedeckte und einfarbige Töne um Partien zu reduzieren.

View More: http://mandymatzke.pass.us/testshooting090613
Gemusterter Safari Bikini Foto: Mandy Matzke

Angesagt im Retro Look ist zum Beispiel dieses Modell

Fifties are back Foto: Mandy Matzke Model: Jana Esiew
Fifties are back
Foto: Mandy Matzke
Model: Jana Esiew

Die Bandeau-Form empfehle ich bei kleinen Oberweiten. Taillenpantys formen einen flachen Bauch. Dieses Taillenmodell kann sogar nach unten gerollt werden. Ein höherer Beinauschnitt verlängert das Bein! Ein mit reichlich Stoff bedeckter Po wirkt flacher als wenn er nur halb bedeckt ist! Auch Raffungen am Hintern vergrößern diesen.

 

Mittels Mix & Match kann man je nach Look auch sein Ober- und Unterteil individuell kombinieren – und so Körperpartien akzentuieren. Verschiedene Musterungen, kleine oder größere Raffungen, Formen mit gezielten Ausschnitten verändern das Aussehen.

 

Wünscht man sich eine optisch auffälligere Brust sind Raffungen das beste Mittel:

Lule
gerafftes Bikini Top

Ist die Brust hingegen üppig aber die Hüfte recht schmal verzichtet man auf Raffungen am Oberteil setzt sie aber dafür am Bikinihöschen in Szene:

Lule Slip
für schmale Hüften um voller zu wirken

 

Ein optischer Schlankmacher trotz gewagtem Grün ist dieses Modell. Das liegt daran dass Po und Brust durch das „Tülllaub“ vergrößert werden und dadurch Taille und Hüfte schlanker wirken. Der Körper scheint durch wird aber ebenmäßiger gezeichnet. Natürlich ist dieses Modell auch komplett undurchsichtig und in allen Farben möglich:

Blätterwald Model: Jana Esiew Foto: Mandy Matzke
Blätterwald
Model: Jana Esiew
Foto: Mandy Matzke

Wer mit kürzeren Beinen gesegnet ist, dem empfehle ich den Nude Bikini:

Nude Bikini von Fransik
Nude Bikini von Fransik

Der hohe Beinausschnitt verlängert das Bein. Ein schmaler Hüftbund – wie beim Nude das dünne Gummiband – schmälert das Becken.

Der blaue asymmetrische Bikini ist die perfekte Wahl für lange Beine.

Asymmetrisch blauer Zweiteiler
Asymmetrisch blauer Zweiteiler

Ein hochgeschnittes Höschen kann mittels Shaping Effekt den Bauch verjüngen. Allerdings sind diese Schnitte bei größeren Frauen von Vorteil.

Badeanzüge Pink Flamingo und Petrolblau Foto Mandy Matzke Model im Pink Flamingo: Jana Esiew
Badeanzüge Pink Flamingo und Petrolblau
Foto Mandy Matzke
Model im pink Flamingo: Jana Esiew

Badeanzüge kaschieren die ein oder andere Unebenheit und wirken sportlicher aber auch unschuldiger.

Bedeckt viel Haut, ähnlich dem Badeanzug aber wirkt raffinierter – Der Tankini:

Tankini
Tankini

Wer will kann ihn sich bei mir in den aktuellen Farben der Saison anfertigen lassen. Die Kombination aus 2 verschiedenen Nude Tönen und einem Dritten, Babyblau finde ich sehr schick. Und natürlich kann aus dem Bandeau Top auch ein Triangel Top werden. Oder aus dem Brazilian Slip eine Shorty.

Lässig und Urban ist der Sahara Sand. Er ist lose gearbeitet, der Stoff flach und auf Gummis wurde weitestgehend verzichtet:

Sahara Sand Foto: Mandy Matzke
Sahara Sand
Foto: Mandy Matzke

Bequem und schneidet nicht ein. Deshalb für alle Freigeister die sich wie am FKK Strand fühlen möchten, ist Sahara Sand die beste Alternative! Na dann wünsche ich einen schönen Sommer 2016 und schreibe mir wenn wir zusammen deinen individuellen auf dich abgestimmten Badelook nähen sollen!

 

© 2017 Ein MarketPress.com Theme